Fernwärme

Werden mehrere Gebäude in einem großen Gebiet mit Warmwasser und Heizwärme versorgt, spricht man von Fernwärme.
Eine Fernwärmeanbindung kann bis zu einer Entfernung von etwa 20 km zum Kraftwerk erfolgen. Bei größeren Entfernungen wird der Transport der Wärme ineffizient. 

Als Versorger dienen etwa Heizkraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung, Müllverbrennungsanlagen oder Kraftwerke zur Stromerzeugung, bei denen die Abwärme zur Wärmeversorgung der Verbraucher genutzt wird. Diese wird mit Wasser als Transportmedium in speziell isolierten Rohrsystemen zum Abnehmer geleitet.